Der FC auf Vorort-Runden / „Deutsches Eck“

Am 25. August, der Hochsommer war inzwischen wieder zurück, startete unsere 2. Vorortrunde in der Zentralgemeinde am Scholtzenhaus. Durch die schattenspendende Hardt erreicht man schon bald den beschaulichen Nachbarort. Der Weg führt über die historische Steinbogenbrücke vorbei am Dorfmuseum und bevor der Aussichtspunkt am Hartenberg erreicht wird, warten noch einige Höhenmeter auf die Wanderer. Der Ausblick von dort ist immer wieder ein Erlebnis, auch wenn der Anblick des absterbenden Waldes um Astert dem Betrachter die Tränen in die Augen treibt. Zurück im Tal der Nister überquert die Gruppe den Wilhelmsteg und gönnt sich gerne eine Erfrischung im Biergarten. Entlang des dahinplätschernden Baches liegt bald bei Heimborn das sogenannte „Deutsche Eck“ am Weg. Dort wo Kleine und Große Nister zusammenfließen, lohnt sich ebenfalls ein kleiner Aufenthalt. Wenig später passiert man die Lützelauer Mühle und über den wildromantischen Heunigshöhlenpfad geht es zurück zum Ausgangspunkt der schönen Wanderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.