Extratour Traumpfad Höhlen- und Schluchtensteig 7.7.19

Der eigentlich für den 7.Juli geplante Abschluß des Natursteig Sieg mußte wegen einer Veranstaltung auf den 28.7. verschoben werden. Alternativ starteten wir zu unserer 2. Extratour vom Parkplatz Bergwege auf den Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig“ in der Nähe von Andernach. Es wurde eine der schönsten unserer vielen Wanderungen in den letzten 5 Jahren. Gemächlich ging es bergab durch goldgelbe Gersten- und Weizenfelder, die sich leicht im Wind wiegten. Bald gefolgt von hohem Schilf und üppigen Hecken im Pöntertal. Vorbei an der Krayermühle hieß es dann den sehr steilen Aufstieg zum Aussichtspunkt „Schweppenburgblick“ zu meistern. Der tolle Ausblick war nur eine der vielen Attraktionen des gut 12 km langen Weges. Doch zunächst folgte ein langer Abstieg über enge Serpentinen und unzählige Stufen zum ehemaligen Gasthaus Jägerheim. Nach Unterquerung des mächtigen Viadukts führt der Steig mitten durch die begehbaren Trasshöhlen und bald darauf fühlt man sich in der Wolfsschlucht wie im Urwald. Der kleine Bach hat sich tief in die Vulkanlandschaft gegraben und sogar ein Wasserfall liegt an der Strecke. Stetig leicht bergauf nähert man sich dem Ausgangspunkt des Rundkurses, kann noch die alte Römerquelle mit dem sprudelndem Wasser und den Ausblick zum Siebengebirge genießen, bevor man am mittlerweile gut gefüllten Wanderparkplatz ankommt.

Zur letzten Etappe des Natursteig Sieg treffen wir uns am Sonntag, den 28. Juli wieder um 9 Uhr am Scholtzenhaus. Wir gehen dann über gut 14 km von Hennef bis zum Endpunkt des Steiges in Siegburg.Auch der nächste Termin steht schon fest. Am Sonntag, den 4. August beginnt unsere neue Wanderserie „Vorort-Runden“ mit der Runde „Barbaraturm“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.